Donnerstag, 17.08.2017 23:17 Uhr

Coole Erfindungen vom Faustkeil bis zur Jeans

Verantwortlicher Autor: rem/Stefanie Bettinger Mannheim, 24.03.2017, 09:11 Uhr
Presse-Ressort von: Stefanie Bettinger Bericht 4504x gelesen
Impression Mitmach-Ausstellung
Impression Mitmach-Ausstellung   Bild: © Frida & freD - Hannes Loske

Mannheim [ENA] Ab dem 9. April 2017 widmen sich die Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen (rem) einer Mitmach-Ausstellung für Groß und Klein. Unter dem Titel "Total genial! Coole Erfindungen vom Faustkeil bis zur Jeans" werden Besucher eingeladen, die Welt der Erfindungen und ihre Geschichten kennenzulernen.

War das erste Taschenmesser wirklich aus Stein? Wie hat das erste Fernrohr funktioniert? Wann gab es das erste Buch? Oder die erste Jeans? Täglich kommen Menschen auf neue Ideen, tüfteln und rätseln bis sie schließlich wieder etwas Neues erfinden, das es noch nicht gibt. Manches davon ist spaßig, anderes brauchbar oder sogar lebenswichtig und einiges auch völlig unsinnig. Jeder kann ein Erfinder sein. Die wichtigsten Voraussetzungen sind Neugierde und Ideenreichtum, Spaß am Ausprobieren und viel Geduld, denn häufig gehen die besten Ideen einfach auch mal schief. Einige Erfindungen entstehen durch Zufall, andere sind das Ergebnis von Missgeschicken und wieder andere das Resultat langwierigen Nachdenkens und Grübelns.

Für Tüftelmäuse und Tüftelgenies

Die spannende und abwechslungsreiche Sonderausstellung ist vom 9. April bis 1. Oktober 2017 für alle Besucher geöffnet. "Total genial! Coole Erfindungen vom Faustkeil bis zur Jeans" ist als Mitmach-Ausstellung konzipiert. Besucher erleben aktiv die Welt der Erfindungen. Die Ausstellung ist spielerisch und altersgerecht gestaltet und in zwei Bereiche gegliedert. Im Bereich "Tüftelmäuse" werden Kinder von 4 bis 7 auf dem "Dachboden" herzlich willkommen geheißen. Ab acht Jahren dürfen sie in die Welt der "Tüftelgenies" eintauchen. In beiden Ausstellungsbereichen kommen auch experimentierfreudige und wissensdurstige Erwachsene auf ihre Kosten.

Die Ausstellung wird von der Klaus Tschira Stiftung, die Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik fördert, ermöglicht. Sie wurde vom Grazer Kindermuseum FRida & freD entwickelt und 2016 dort präsentiert. Mannheim ist der erste Ort, an dem die Ausstellung nach dem großen Erfolg in Österreich erstmalig in Deutschland gezeigt wird. Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim; Museum Weltkulturen D5. Ausstellungszeitraum: 9.4.2017 bis 1.10.2017.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.