Montag, 20.11.2017 12:37 Uhr

Im Schmelztiegel: Lollapalooza-Festival und Urban Nation

Verantwortlicher Autor: Stefanie Bettinger Berlin, 05.09.2017, 13:51 Uhr
Presse-Ressort von: Stefanie Bettinger Bericht 5182x gelesen

Berlin [ENA] Das Lollapalooza-Festival auf der Trabrennbahn Hoppegarten wird am 9. und 10. September 2017 zu einem Schmelztiegel aus erstklassiger Musik, Lifestyle und Kunst. Rund 170.000 Besucher werden zu dem zweitägigen Open-Air-Festival erwartet. Urban Nation ist mit Kunstinstallationen und einem begehbaren Art-Cube präsent. Das Urban Nation: Museum for Urban Contemporary Art wird am 16. September eröffnet.

Seit 2015 gehört das Lollapalooza-Festival zu den Highlights der Open-Air-Festivals rund um Berlin. Das Musik-Festival hat sich als Megaevent in Berlin etabliert, das Tausende von Besuchern anlockt. In diesem Jahr findet das Festival auf der Trabrennbahn im Hoppegarten statt. Urban Nation ist zum dritten Mal dabei. Yasha Young, Künstlerische Direktorin der Urban Nation, und Fruszina Szép, Festival-Direktorin des Lollapalooza, starten mit dem Festival erneut ein außergewöhnliches Projekt: 14 international renommierte Künstler, darunter Sebastian Wandl, Adele, Herakut, Louis Masai und Snik, gestalten einen sieben Meter hohen Art-Cube auf dem Festivalgelände. Mit der riesigen Installation verschmelzen Musik, Kunst und Lifestyle an einem Ort.

„Die Gestaltung des Art-Cubes ist dieses Jahr vom Urban Nation Museum for Contemporary Art inspiriert“, so Yasha Young. Erfahrbar wird der Art-Cube für die Besucher als begehbare Konstruktion, die einen Vorgeschmack auf die Kunst und Architektur des kommenden Museums bietet. „Kooperationen wie diese bergen eine riesige Menge an kreativer Energie und sind Teil des Museums, das bewusst verschiedene künstlerische Genres verbindet. Durch die Verschmelzung von Musik und Kunst schaffen wir neue künstlerische Gestaltungsmöglichkeiten und außergewöhnliche Erfahrungsräume für alle Besucher des Festivals“, erklärt Young.

Über Urban Nation: Museum for Urban Contemporary Art

Urban Nation ist eine internationale Institution für Künstler und Projekte, die als Museum neue Maßstäbe setzen wird. Im Mittelpunkt steht die Förderung junger Künstler der Urban Contemporary Art. Seit 2013 lädt Urban Nation unter ihrem Leitmotiv „Connect. Create. Care.“ lokale und internationale Künstler sowie Kuratoren nach Berlin ein, um urbane Räume zu gestalten und ihnen positive Impulse zu geben. Verankert ist Urban Nation in der gemeinnützigen Stiftung Berliner Leben. Das neue Museum für zeitgenössische urbane Kunst wird am 16. September 2017 in der Schöneberger Bülowstraße eröffnet.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.