Mittwoch, 23.05.2018 06:51 Uhr

Golden Globe®-Nominierung für Helen Mirren

Verantwortlicher Autor: Stefanie Bettinger München/Los Angeles, 11.12.2017, 18:12 Uhr
Presse-Ressort von: Stefanie Bettinger Bericht 6703x gelesen
Ella (Helen Mirren) und John (Donald Sutherland) an der Tür ihres Oldtimer-Wohnmobils.
Ella (Helen Mirren) und John (Donald Sutherland) an der Tür ihres Oldtimer-Wohnmobils.  Bild: © 2017 Concorde Filmverleih GmbH

München/Los Angeles [ENA] Helen Mirren ist für ihre Darstellung in "Das Leuchten der Erinnerung" für einen Golden Globe® als Beste Hauptdarstellerin in der Kategorie Musical/Comedy nominiert. Dies ist ihre elfte Nominierung für einen Golden Globe®. Die Verleihung der 75. Golden Globes® findet am 7. Januar 2018 statt.

Helen Mirren ist für ihre Darstellung in Paolo Virzìs "Das Leuchten der Erinnerung" für einen Golden Globe® als Beste Hauptdarstellerin in der Kategorie Musical/Comedy nominiert. Helen Mirren wurde bereits drei Mal mit dem Golden Globe® ausgezeichnet, zuletzt für ihre Darstellung von Queen Elisabeth II. in Stephen Frears‘ Drama "Die Queen". Dies ist ihre elfte Nominierung für einen Golden Globe®. Die Verleihung der 75. Golden Globes® findet am 7. Januar 2018 statt. Concorde Film bringt "Das Leuchten der Erinnerung" am 4. Januar in die deutschen Kinos.

Inhalt:Ella (Helen Mirren) und John (Donald Sutherland) sind schon viele Jahre verheiratet. Sie sind alt geworden, beide sind nicht mehr wirklich gesund, ihr Leben wird mittlerweile von Arztbesuchen und den Ansprüchen ihrer erwachsenen Kinder bestimmt. Um ein letztes richtiges Abenteuer zu erleben, machen die beiden ihr Oldtimer-Wohnmobil namens "The Leisure Seeker" flott und verlassen stillschweigend ihr Zuhause in Wellesley, Massachusetts.

Verärgert und besorgt versuchen die Kinder sie zu finden, aber John und Ella sind schon unterwegs auf einer Reise, deren Ziel nur sie selber kennen: die US-Ostküste hinunter, bis zum Hemingway-Haus in Key West. Nachts sehen sie sich ihre Vergangenheit auf einem Diaprojektor an, tagsüber begegnen sie dem gegenwärtigen Amerika in amüsanten und riskanten Situationen. Mit Furchtlosigkeit, Witz und einer unbeirrbaren Liebe zueinander liefern sich die beiden einem Roadtrip aus, bei dem zunehmend ungewiss wird, wohin er sie führt.

"Das Leuchten der Erinnerung" feierte seine Weltpremiere im Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele von Venedig. Die Komödie startet am 4. Januar 2018 in den deutschen Kinos.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.