Freitag, 30.07.2021 14:32 Uhr

Das Rotkehlchen ist Vogel des Jahres 2021

Verantwortlicher Autor: Stefanie Bettinger Berlin, 20.03.2021, 13:43 Uhr
Presse-Ressort von: Stefanie Bettinger Bericht 4018x gelesen
Das Rotkehlchen: orangefarbene Brust und zutraulich.
Das Rotkehlchen: orangefarbene Brust und zutraulich.  Bild: © imageBROKER/Rolf Müller

Berlin [ENA] Das Rotkehlchen ist der Vogel des Jahres 2021. Dies teilte der Naturschutzbund Deutschland (NABU) am Freitag mit. Der beliebte Singvogel setzte sich in der ersten öffentlichen Wahl gegen Rauchschwalbe und Kiebitz durch. An der Wahl hatten insgesamt über 455.000 Menschen teilgenommen.

Wer im eigenen Garten das Beet umgräbt, der hat oftmals einen Begleiter an seiner Seite. Das zutrauliche Rotkehlchen sucht in der aufgewühlten Erde nach Würmern, Schnecken, Spinnen und Insekten. Mit seiner orangefarbenen Brust ist es schön anzuschauen und es erfreut durch seinen melodischen Gesang. Mit knapp 60.000 Stimmen hat der Singvogel vor Rauchschwalbe (52.410 Stimmen)und Kiebitz (43.227 Stimmen)das Rennen um den Titel "Vogel des Jahres" gewonnen. An der von NABU und Landesbund für Vogelschutz (LBV) organisierten Wahl hatten seit dem 18. Januar über 326.000 Menschen teilgenommen. In der Vorwahl hatten knapp 130.000 Menschen die zehn Vögel für die Hauptwahl bestimmt.

„Das Rotkehlchen ist einer der bekanntesten und beliebtesten Vögel Deutschlands”, sagt NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller. Der Gartenvogel habe im Wahlkampf mit dem Slogan 'Mehr Gartenvielfalt' für sich und vogelfreundliche Gärten geworben. In Deutschland leben 3,4 bis 4,3 Millionen Brutpaare. Der Bestand ist derzeit nicht gefährdet. „Da das Interesse an der heimischen Vogelwelt so groß ist, stellen wir auch in Zukunft den Vogel des Jahres öffentlich zur Wahl”, so Miller. Ein Fachgremium des NABU werde jedes Jahr fünf Kandidaten bestimmen, aus denen der Vogel des Jahres öffentlich gewählt wird. Die erste Wahl nach diesem Modus wird bereits in diesem Jahr von Oktober bis Mitte November stattfinden.

Das Rotkehlchen trägt den Titel bereits zum zweiten Mal: Schon 1992 war der Gartenvogel "Vogel des Jahres". Bei der ersten öffentlichen Wahl in diesem Jahr standen 307 Vogelarten zur Auswahl. In der Vorwahl sind die ersten zehn Vögel für die Hauptwahl bestimmt worden. Das vorläufige Endergebnis der Wahl ergibt: 1) Rotkehlchen (17,4%), 2) Rauchschwalbe (15,3%), 3) Kiebitz (12,6%), 4) Feldlerche (11,9%), 5) Stadttaube (9,2%), 6) Haussperling (8,2%), 7) Goldregenpfeifer (6,7%), 8) Blaumeise (6,7%), 9) Eisvogel (6,6%), 10) Amsel (5,3%). https://www.nabu.de/

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.